Was die neue Regierung zu tun hätte !

von Markus Marterbauer, AK Wien
Tei 1, 2 und 3

Trendwende auf dem Arbeitsmarkt seit 2016
Die neue Bundesregierung findet eine sehr günstige wirtschaftliche Ausgangsbasis vor:
– Der Wirtschaftsaufschwung ist kräftig und mit starkem Beschäftigungs- und Abgabenwachstum verbunden.
Fazit:
– gute Ausgangsposition für wohlstandsorientierte Budgetpolitik

.
Teil I: nachhaltige Senkung der Arbeitslosigkeit
Markus Marterbauer, 23. Oktober 2017
https://blog.arbeit-wirtschaft.at/was-die-neue-regierung-zu-tun-haette-teil-i-nachhaltige-senkung-der-arbeitslosigkeit/

.
Teil II: gerechte Verteilung des Wohlstandes
Markus Marterbauer, 31. Oktober 2017
https://blog.arbeit-wirtschaft.at/was-die-neue-regierung-zu-tun-haette-teil-ii-gerechte-verteilung-des-wohlstandes/

.
Teil III: wohlstandsorientierte Budgetpolitik
Markus Marterbauer und Georg Feigl, 3. November 2017
https://blog.arbeit-wirtschaft.at/regierungs-todo-wohlstandsorientierte-budgetpolitik/

.
Über Markus Marterbauer
Leiter der Abteilung Wirtschaftswissenschaft und Statistik der AK Wien, Vizepräsident des Fiskalrates und Universitätslektor.
https://blog.arbeit-wirtschaft.at

.

.

5 Antworten auf „Was die neue Regierung zu tun hätte !“

  1. Ja.. DAS wissen wir hier eh alle…. ich fürchte nur, die sehen das ganz anders und das große Fiasko zeichnet sich ja bereits ab. Umso wichtiger, jetzt klar herauszuarbeiten, wie es NACH dieser neuen Regierung weitergehen MUSS! Und genau das ist es ja, woran wir hier arbeiten…

  2. Stimmt !
    Und die(se) Beiträge sind ja auch für gesellschaftlich politisch Interssierte, sowie potentielle neue MitarbeiterInnen!
    Siehe dazu unser nächstes Treffen der Österreich-Gruppe am Samstag, 18. November 2017 um 14:30h – wieder im Oberstock-Stübchen im BIEROMETER 2, 1050 Wien, Margaretenplatz 9.
    http://www.demos.co.at/naechstes-treffen-der-oesterreich-gruppe-der-demos/

    Das visionäre DemoS-Sozial- und Gesellschaftskonzept (unser DemoS–„work in progress“) „Österreich 3.0“ gibt es für Interessierte auch zur Einsicht unter
    http://www.demos.co.at/wp-content/uploads/2017/08/DemoS_aktuell.2017.pdf

  3. @Christine Fekete
    Ich glaube, dazu muss zwischen unserer internen und externen Arbeit unterschieden werden !
    Dagegen steuern benötigt gewisse Voraussetzungen und das (verbreitete) Wissen dazu ist eine der Grundvoraussetzung für potentielle Änderungen!
    Und liebe Christine, dies hier ist NICHT NUR INTERN sondern ÖFFENTLICH, nicht nur die „FB-Blase“ und damit wird „Wissen“ eben auch an andere (Informations-) Plattformen und an andere Personen & Gruppen weitergegeben.

    Und zur weiterführenden, internen Arbeit, wie Christian schrieb:
    Wichtig ist jetzt klar herauszuarbeiten, wie es NACH dieser neuen Regierung weitergehen MUSS!
    LG, Georg 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*