STEUERWESEN, ARBEITSMARKT & WIRTSCHAFTSLENKUNG

Neue Kriterien, Schwerpunktsetzungen und Rahmenbedingungen im Sozialwesen und in der Wirtschaft für eine gerechtere Gesellschaft

DemoS fordert die weitest mögliche Herstellung von Verteilungs-  und Steuergerechtigkeit. Diese hohen Ziele sind optimiert nur durch

a) die Einführung der SLA, 

b) eine fair verteilte Steuerbelastung,

c) eine umfassende Verwaltungsreform

d) eine grundlegende Neuordnung der staatlichen Wirtschaftslenkungs-und Förderungs-Massnahmen und

e) eine Neuordnung der Zuständigkeiten im gesamten Staatswesen

tatsächlich realisierbar.

Damit wird von den DemoS ein Ende der Sparpolitik im Sozialbereich (=Austerität), die Sicherstellung von ausreichenden Mitteln zur Stabilisierung der Staatsschulden durch Erschließung neuer Steuerquellen und damit eine Verbesserung des Spielraumes zur Budgetgestaltung der jeweiligen Bundesregierung angestrebt.

Freilich, das ist eine überaus komplexe, sperrige und umfangreiche Materie. Deshalb werden wir hier nur jene wichtigsten Eck- und Knackpunkte aus unserem umfassenden Sozial- und Gesellschaftskonzept in Stichworten umreissen können, die wir bereits umfassend diskutiert haben. (Dass das eine „endgültige“ konkrete Planung und Durchrechnen durch Top-Experten nicht ersetzen kann, versteht sich bei einem visionären „work in Progress“ von selbst. … aber DAFÜR sind ja auch noch etliche Jahre Arbeit vorgesehen.)

Lohn- und Einkommenbesteuerung

Kapital- und vermögensbezogene Steuern

Wichtige Begleitmaßnahmen

JA zur Wertschöpfungs-Abgabe

Neue Arbeitsmarkt-Regeln bis zur Einführung der SLA

Wirtschaftslenkung neu

Neustart der Verwaltung

Weitere Themen  (Bitte einfach nachfolgende Links durchklicken):

Thema Arbeit-Wirtschaft 4.0

Quo vadis Europa?

Österreichische Innenpolitik

Macht braucht Kontrolle

Korruptionsbekämpfung 1

Korruptionsbekämpfung 2

zurück zuUnsere Themen