Ist ewiger Frieden möglich ?

.
Bild könnte enthalten: 1 Person, Text

.
In seiner Altersschrift entwickelt Kant seinen Gedanken
des »kategorischen Imperativs« zu einem politischen Modell zwischen den Staaten der Welt weiter.
.
Von der Vernunft geleitete Entscheidungen, die nach Gerechtigkeit trachten können der Menschheit den Frieden stiften, der für Kant ausdrücklich kein Naturzustand ist, sondern Ergebnis vorantwortungsvoller Politik.
.
Der Text spielte eine wesentliche Rolle für die Ausgestaltung der sogenannten »Atlantik Charter«, die Franklin D. Roosevelt und Winston S. Churchill im August 1941 verfassten und auf deren Grundlage sich die Vereinten Nationen gründeten.
.
Bildergebnis für Bild UNO.
_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
.

Kant: Warum gibt es Krieg und wer kann ihn stoppen?
Weil der Stärkere seine Übermacht nutzt, dem Anderen seine Interessen aufzuzwingen und die Herren an der Spitze der Staaten bekommen nie genug davon!
Die Regierenden nutzen dazu auch ihre Armeen und versuchen möglichst große Staatskassen zusammenzubekommen, um möglichst starke Armeen aufzubauen, um ihre Macht auf der Erde zu vergrößern!

Krieg scheuen sie nicht, da sie Andere – ihre Untertanen – den Krieg führen lassen, sie Töten und Sterben lassen – sie an der Spitze des Staates leben im Krieg genauso gut wie im Frieden!
Sie zahlen auch nicht die Kosten des Krieges und die Schulden danach zurück! Dazu haben sie ihre Untertanen.
.
Wenn Sie einen Krieg führen wollen, beauftragen sie ihre Diplomaten: Die finden immer eine gute Begründung für einen Krieg! .
.
Wer kann die Kriege verhindern?
Nur die Völker selber, die mit ihren Steuern und ihrem Leben die Kriege bezahlen, haben ein Interesse daran, den Krieg zu beseitigen!
Dazu müssen sie sich demokratischen Rechte erringen und sie nutzen!
.

Siehe weiter zu  Kant´s Schrift „zum Ewigen Frieden
https://homepage.univie.ac.at/benjamin.opratko/ip2010/kant.pdf?fbclid=IwAR17StkqrnWvIJMMaQZ3APMO86JwFczgvPLmmetPQuyfF_VnueAGRSWumOA


.

Zum ewigen Frieden –  ein philosophischer Entwurf gehört zu den bekanntesten Werken des deutschen Philosophen Immanuel Kant.
Moderne Bedeutungen des Begriffs Frieden gehen entscheidend auf die hier vorgestellte Theorie zurück.

In Form eines Friedensvertrages wendet Kant seine Moralphilosophie  auf die Politik an, um die Frage zu beantworten, ob und wie dauerhafter Frieden zwischen den Staaten möglich wäre.
Dazu müssen von der Vernunft geleitete Maximen eingehalten werden, die aus den zugrundeliegenden Begriffen entwickelt werden.
.
.
Quelle:
– Immanuel Kant
– zum ewigen Frieden
– Kant-Werke Band 11
– Wikipedia
– Demokratische Impulse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*