„Eine andere Welt ist möglich“ – Jeremy Corbyns Rede in Genf

Eine andere Welt ist möglich“ – so könnte man die glorreiche Rede betiteln, die Jeremy Corbyn zum Tag der Menschenrechte am 10. Dezember in Genf gehalten hat.

Darin wirbt Corbyn für nichts weniger als eine neue Weltordnung, die auf internationaler Solidarität basiert. Das originale englischsprachige Transkript können Sie im „Monthly Review“ nachlesen.

Josefa Zimmermann war so nett, die Rede für die Leser der NachDenkSeiten ins Deutsche zu übertragen.
http://www.nachdenkseiten.de/?p=41718#more-41718


Quelle:

Nachdenkseiten
/ Josefa Zimmermann

Eine Antwort auf „„Eine andere Welt ist möglich“ – Jeremy Corbyns Rede in Genf“

  1. Gemeinsam können wir :
    – ein neues Sozial- und Wirtschaftssystem aufbauen auf der Grundlage von Menschenrechten und Gerechtigkeit,
    – Klimagerechtigkeit und eine bessere Art des Zusammenlebens auf diesem Planeten schaffen,
    – die Menschenwürde der Flüchtlinge achten und ihnen einen sicheren Platz bieten,
    – für Frieden, Sicherheit und gegenseitiges Verständnis arbeiten.

    Das ist das Mindeste, das wir für das Überleben der Menschheit tun können.
    Jeremy Corbyn

    http://www.nachdenkseiten.de/?p=41718#more-41718

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*