Doch was wird damit bezweckt?

Die Frage „wem nützt das alles?“ führt zu den richtigen Antworten:

Die größten Gewinner sind die Oligarchen des Systems – jene  1-2%, die nicht nur bereits sehr, sehr viel Geld, Land und Wertgegenstände (z..B. in ihren Kunstsammlungen) akumuliert haben, sondern über ihre gigantischen Aktien-Vermögen auch Tag für Tag in großem Maßstab von den Gewinnen der weltbeherrschenden Konzerne und der Finanzwirtschaft profitieren.

Diese Oligarchen und ihre Einflussmöglichkeiten sind der  öffentlichen Wahrnehmung weitgehend entzogen, weil sie auch die Medien besitzen und damit die Informationszuteilung für alle anderen Menschen umfassend steuern, gewichten und selektieren können.

Je mehr die anderen 98-99% einander im ständigen „Leistung-Wettbewerb“  mit zunehmender Abneigung, Verachtung und Hass bekämpfen, desto weniger werden die Reichtümer, Privilegien, Entscheidungen und Handlungen  der Oligarchen wahrgenommen oder gar hinterfragt.