Die SLA bringt uns auch …

Die Soziale Lebens-Absicherung wird die Menschen in diesem Land von ihren Existenz-Ängsten befreien und ihnen ermöglichen, ihr Leben selbst zu gestalten.

Mit Einführung der SLA können hier alle Menschen frei entscheiden, ob sie ihr bisheriges Leben weiterführen möchten, oder ganz anders gestalten möchten … ob sie noch einer geregelten Erwerbsarbeit nachgehen möchten … und wie viel Zeit sie dabei am Arbeitsplatz verbringen … ob sie ein eigenes Unternehmen starten, oder,  … ob sie etwa gemeinnützig tätig sein möchten. Selbst „Arbeitslosigkeit“ist dann keine „Schreckensvision“ mehr, sondern einfach eine von mehreren Optionen.

Alle ÖsterreicherInnen erhalten durch die SLA die Möglichkeit, verstärkt am Sozial-, Kultur- und Wirtschaftsleben sowohl als „Produzent“, wie auch als „Konsument“ teilzunehmen und damit  ihre gesellschaftliche Wertschätzung zu mehren.

Die SLA ist – so gesehen – auch:

… ein Instrument zur gerechten Verteilung von Gütern und Chancen.

… eine Option für alle Menschen in unserem Land, ihre individuelle Lebensplanung ohne Abhängigkeit von einem Arbeitgeber und ohne Ängste vor wirtschaftlicher und sozialer Not zu realisieren.

… ein Turbo-Boost für Aus- und Weiterbildung auf breiter Basis, weil sie Bildungswilligen ermöglicht, Wunsch-Ausbildung(en) leichter zu realisieren.

… eine Chance, unsere Gesellschaft mit vielen neuen Impulsen zu beleben, weil z.B. Sozial-, Erziehungs- oder auch künstlerische Arbeit nicht mehr mit Existenzängsten verbunden ist.

… AUCH der notwendige Schritt, um der Lohnarbeit generell einen neuen, anderen Stellenwert im Leben der Menschen zu ermöglichen.

Für weitere Aspekte zur SLA (bitte diese Links anklicken):

Der SLA–Familien-Bonus

SLA als Wirtschaft-Turbo

SLA bringt Neu-fair-Teilung

SLA bedeutet Staatsreform

Ermächtigung zur Selbstgestaltung

Zurück zu „Unsere SLA