Unsere Strategie ist einfach:

WIR NEHMEN ANDEREN IHRE MACHT ÜBER UNS EINFACH WEG!

Erfreulich viele reflektierte Menschen haben längst aus sich heraus die ersten Schritte in eine „sozialverträgliche, ökologisch nachhaltige und ressourcenbewusste Zukunft“ beschritten:

Die einen kaufen nicht mehr bei Amazon, weil sie ihren lokalen Handel unterstützen möchten und auch die fatalen Arbeitsbedingungen beim größten Online-Händler nicht mitverantworten möchten.

Andere verweigern den Kauf von Markenprodukten, etwa von den Konzernen Nestlé oder Coca Cola oder das Junk-Food von McDonalds.

Dritte kaufen keine industriell erzeugten Waren, die im TV beworben werden oder die bestimmte Inhaltsstoffe (etwa Palmöl) enthalten.

Manche verzichten bereits auf’s eigene Auto und sind auf Fahrräder und  umweltfreundliche öffentliche Verkehrsmittel umgestiegen.

Solche Willensakte machen uns stärker (und meist auch gesünder)!

DAMIT IST DER ERSTE SCHRITT BEREITS GEMACHT!

>>> weiter